Dienstag, 27. Mai 2014

Creadienstag....

Ist heute überhaupt Dienstag??? Ich habe jegliches Gefühl für Zeit und Raum verloren.... Zunächst hatte Herr Boerge Scharlach- es kommt mir vor als wäre es Ewigkeiten her. Eine Woche mit einem kranken fast 5jährigen unter Antibiotika und einer nicht- Scharlach- infizierten Zweijährigen zuhause- nie sehnt man sich mehr nach der Rückkehr in den Job... tja, hätte ich mich nicht selber in letzter Minute angesteckt. Und warum einfach, wenn es auch schwer geht? Nicht dass sich bei mir die ersten Symptome dann zeigen, wenn ein normaler Arzt geöffnet hätte- Neeeeinn- ist doch viel besser, in eine heillos überfüllte Notfallambulanz am Wochenende einzufallen, sich hochpotente Antibiotika verordnen zu lassen und eine weitere Woche dranzuhängen. Und als würde das nicht reichen, um in endloses Selbstmitleid zu verfallen...Am Samstag ließ sich Herr Boerge dann zur Krönung des Ganzen vom Podest der Rutsche schubsen, landete auf dem Kopf, kotzte spontan alles voll übergab sich anschließend, um eindrucksvoll seine Gehirnerschütterung zu demonstrieren und sorgte somit für unsere Buchung freier Kost und Logis im Kinderkrankenhaus.... Aber wir wären ja nicht wir, wenn wir nicht vorher noch 4 Stunden (jaaaa von 19:35 Uhr bis 23:32 Uhr!!!!!) im Wartezimmer hätten überbrücken müssen, bis der scheinbar einzige Chirurg sich aus dem OP in die Ambulanz bewegte. Herr Boerge durfte dann 48 Stunden am Überwachungsmonitor seine Bettruhe genießen, während ich den Animateur mimte (schon mal einen fast  5jährigen so lange im Bett gehütet???)
So genug der Klagen... hat ja nix mit Creadienstag zu tun... aber nun sind wir eben wieder zuhause und haben eine Woche Zeit uns neue Unterhaltungsmöglichkeiten auszudenken.
Was für eine göttliche Fügung, dass heute meine Silhouette Cameo kam.. Musste natürlich gleich ausprobiert werden.
Herr Boerge, Frau Tuula und ich haben also schon mal die Einladungskarten für den bevorstehenden 5. Geburtstag des Pechvogels vorbereitet...



 
Was soll ich sagen: ich liebe das Teil jetzt schon..... und ab damit zum Creadienstag

Sonntag, 18. Mai 2014

World Baking Day....

An diesem Tag kann nicht mehr viel schief gehen- hat doch der HSV (mit Müh und Not) den Klassenerhalt geschafft.  HaaaaaaaaaaaeSSSSSSSSSSSSSSSSVaaaaaaaaaaaaaaaauuuuuuuu....


Nun ja, kommen wir zum eigentlichen Anlass dieses Postings: heute ist world baking day. Ich gebe zu, würde die von mir angebetete Miss Luzia Pimpinella nicht diese ultraheiße gelbe Kitchen Aid Küchenmaschine verlosen..... ich hätte diesen ereignisreichen Tag völlig verdrängt. Aber so muss ich nun leider die Chance auf diesen fetten Gewinn ergreifen und fünf vor zwölf sozusagen noch schnell ein Backposting aus dem Boden stampfen.
Gar nicht so einfach, wenn man seinen Kuchen eigentlich lieber beim Bäcker bezieht. *grins*
Aber das liegt natürlich nur daran, dass ich noch keine Kitchen Aid habe, sonst wäre alles anders ICH SCHWÖRE!!!!

Genug Geschnatter- los geht's mit meinem fabulös einfachen Rezept für Kirsch- Schokoladen- Scones. Wirklich genial für ein leckeres Frühstück am Sonntag morgen oder den Nachmittagskaffee.... mjam mjam:

Man nehme:

480 g Mehl
1 Prise Salz
8 g Backpulver
40 g Zucker
125 g Sanella
1 Ei
200 ml Milch
100 g Schokotropfen
100 g TK- Kirschen (entkernt)

dann geht's los:

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker vermischen. Sanella dazugeben und alles zu einer krümeligen Masse verarbeiten.
Dann Ei und Milch verrühren und mit der krümeligen Masse zu einem Teig verarbeiten. Kirschen und Schokotropfen vorsichtig zwischen mischen.
Runde platte Scones formen und auf einem Backblech noch mit etwas Zucker bestäuben.
Dann alles für ca. 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen und taaaaaadaaaaaa FERTIG!!!

 
Kinderhände manschen gerne:






So und jetzt mal ab damit zu Luzia Pimpinella
Fröhliches Backen!!!

Montag, 12. Mai 2014

Grund zur Freude....

Da hab ich doch tatsächlich mal was gewonnen... kaum zu glauben.
Nachdem ich auf der letzten Hamburger Stoffmesse an dem Stand von Kleinkariert die liebe Frau Elbmarie kennen gelernt  und Unmengen an Stoff geshoppt habe, was dabei auch noch irre lustig war, bin ich bei Facebook Fan von beiden Seiten geworden. Dann hab ich bei der Verlosung anlässlich des Lillestoff Lagerverkaufes mitgemacht und doch allen Ernstes 1,5 Meter Stoff gewonnen. (Jippie).

Hätte ich nicht gewonnen, hätte ich vermutlich den weiten Weg nach Rissen nicht auf mich genommen, aber soooooo.... hab ich doch die Rabauken und ihren Vater eingeladen und wir sind hinkutschiert.

Frau Tuula und Herr Boerge durften sich ihren Stoff selbst aussuchen. Während Frau Tuula vorher noch der Meinung war, sie brauche dringend einen rosa Prinzessinnen- Stoff, entschied sie sich prompt nach Betreten des Raumes für einen Petrolfarbenen Bagger und Baufahrzeuge- Stoff (tztztz)
Herr Boerge hingegen steht auf die Biber von enemenemeins....

Draußen gab es Waffeln und Kaffee und  drinnen Unmengen an Lillestoff.... sehr schön. Und hier die Impressionen:

In die neue Markttasche (Taschenspieler II) passen jede Menge Stoffe ;) Leider war sie für Emmas Sew Along zu spät fertig.

 
 
Selbst ausgesucht:
 




Und wer gerne und gut Stoff und tolles Wachstuch shoppen mag: Kleinkariert, Alte Sülldorfer Landstr. 412, Rissen

So Long...

Mittwoch, 7. Mai 2014

Sew along ....

Jetzt war es hier aber echt lange ruhig....
Alle meine guten Vorsätze bezüglich des Farbenmix Taschenspieler II Sew Alongs... naja.
Ich wusste ja schon vorher, dass es schwierig werden wird, alle Modelle mitzunähen, aber das ich irgendwie so gar nichts auf die Reihe bekomme....tzzzzz
Naja, wir waren ja nun eine wundervolle Woche nach Ostern im Ostsee- Urlaub und ich hatte die geniale Idee: die Zeit nutze ich, um die Nähmaschine mal warten zu lassen. Also ab damit in die Werkstatt.... was soll ich sagen: da ist sie immer noch. *schnief* Natürlich wurden am Samstag vor Ostern keine Maschinen zur Wartung abgeholt (hätt ich mir ja denken können- Karfreitag und so...) Also stand die Nähmarie eine ganze Woche nur unnütz rum, bevor sie zur eigentlichen Wartungswerkstatt kam, die momentan leider eine durchschnittliche Zeit von zwei Wochen benötigt.
Ich bin entzügig..... Inzwischen habe ich mir doch tatsächlich eine ganz einfache W6 geliehen. Eine echte Krücke... Aber es gibt ja Situationen, in denen ist man mit wenig zufrieden.
Aber es ist schon hart, zumal auch die Probestickerei dadurch gerade ruhen muss. Dabei gibt es gerade echt sooooo tolle Dateien.

Nun aber zurück zum Sew Along, denn ich habe es doch tatsächlich geschafft, endlich mal wieder etwas dafür zu nähen. Und zwar genau das Teil, von dem ich am Anfang dachte: "Ach die kannste auslassen. Is nich so deins." So kann man sich irren, denn diese kleine Kosmetiktasche ist eigentlich wirklich bezaubernd und ich bin ganz verliebt. Ursprünglich wollte ich das Teil verschenken, aber nun wird sie doch bei mir bleiben dürfen.
Und ich hoffe nun auf den kommenden Samstag und das die Nähmarie dann gut erholt aus ihrem Zwangsurlaub zurück kommt.




Und nun ab damit zu RUMS und zu Emma ... so Long....